Freitag, 24. November 2017
 

Podcast Spielstätten

letzte kommentare

dank

Drucken

AutorInnenliste


Wolfgang Behrens
, Jahrgang 1970, freier Publizist. Studierte Musikwissenschaft, Philosophie und Mathematik in Berlin. Von 2005 bis 2007 Redakteur der Zeitschrift Theater der Zeit. Redakteur von nachtkritik.de, lebt in Berlin.

Simon van den Berg, 1975 geboren, niederländischer Theaterkritiker. Nach dem Studium in Amsterdam und Berlin gründete er 1997 die Theaterwebsite Moose (www.moose.nl). Zurzeit schreibt er für die in Amsterdam ansässige Tageszeitung "Het Parool" und ist Redakteur bei der Theaterfachzeitschrift "TM".

Jovan Cirilov, geboren 1931 in Kikinda (Serbien), künstlerischer Leiter des BITEF (Belgrade International Theater Festival). Studium der Philosophie an der Belgrader Universität, Autor von Theaterstücken und Drehbüchern sowie einigen Lyrik-Bänden, Übersetzer von Stücken von u.a. Bertolt Brecht, Jean Genet, Tom Stoppard, Sam Shepard oder David Mamet. Von 1967 bis 1985 Dramaturg am Belgrader Theater Atelje 212, wo er 1967 zusammen mit Mira Trailovic das bis heute von ihm geleitete Festival BITEF gründete. Von 1985 bis 1999 Intendant des Jugoslawischen Dramatischen Theaters. Von 2001 bis 2007 stand Jovan Cirilov der Nationalen Jugoslawischen, später Serbischen UNESCO-Kommission als Präsident vor.

Natasha Denby, 1989 in Osnabrück geboren. Studiert Englische Sprach-, Kultur- und Literaturwissenschaft sowie Deutsch als Fremdsprachenphilologie an der Universität Heidelberg und arbeitet als Übersetzerin.

Violeta Detcheva ist Professorin an der St. Kl. Ochridski-Universität und der Neuen Bulgarischen Universität-Sofia für das Theater des 20. Jahrhunderts, Forscherin am Institut für Kunstwissenschaften der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften und Autorin einiger Bücher u.a.: "Das Theater der 90er", Sonm Verlag, Sofia, 2001; "Der Schauspieler als Schöpfer und als Kunstwerk", St.Kl.Ochridski-Universität Verlag, Sofia, 2003; "Friedrich Dürrematts Dramaturgie und ihre Bühnenrezeption in Bulgarien", Sonm Verlag, Sofia, 2001. Zweimal (2003 und 2008) war sie DAAD-Stipendiantin an der Freien Universität Berlin.

Wilfried Floeck, emer. Professor für Hispanistik an der Universität Gießen, zahlreiche Veröffentlichungen zum spanischen und lateinamerikanischen Gegenwartstheater sowie zum postmodernen Theater.

Thomas Irmer, geboren 1962, war von 1998 bis 2003 verantwortlicher Redakteur von Theater der Zeit und von 2004 bis 2006 Dramaturg der spielzeiteuropa / Berliner Festspiele. Seit 2000 regelmäßiger Korrespondent für die in Krakau erscheinende Zeitschrift Didaskalia zu deutschen und polnischen Theaterthemen.

Simone Kaempf, Jahrgang 1970, Studium in Hamburg, Ausbildung an der Henri-Nannen-Journalistenschule. Ab 1999 arbeitete sie drei Jahre für die Berliner Seiten der FAZ. Seit 2002 Kritikerin und Autorin u.a. für die Basler Zeitung, Süddeutsche Zeitung und die taz. Redakteurin von nachtkritik.de, lebt in Berlin und Hamburg.

Andreas Klaeui, bis Ende 2007 Redakteur der Kulturzeitschrift du, freier Theater- und Musikkritiker (für das Schweizer Radio DRS, die NZZ am Sonntag und nachtkritik.de). Lebt in Zürich und Paris.

Petra Kohse, 1966 geboren, promovierte Theaterwissenschaftlerin, Redakteurin, Feuilletonistin, lebt in Berlin. Buchveröffentlichungen über den Theaterkritiker Friedrich Luft und die Schauspielerin Marianne Hoppe. Verschiedene Lehraufträge, derzeit am Studiengang Kulturjournalismus der UdK Berlin. Redakteurin von nachtkritik.de, lebt in Berlin.

Sabine Leucht, studierte Publizistik und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin, schreibt seit 1998 über Theater für die taz, die Münchner Kulturredaktion der SZ und nachtkritik.de, lebt in München.

Uwe Lewandowski, geboren 1971, lebt in Osnabrück. Er ist seit 1990 als freier Fotograf in allen Bereichen tätig, die mit Menschen zu tun haben.

Verena Mayer, 1972 in Wien geboren, studierte Theaterwissenschaft, Germanistik und Geschichte an der Universität Wien. Sie schreibt Literaturkritiken, Reportagen und Essays, unter anderem für die Frankfurter Allgemeine, den Tagesspiegel und die Süddeutsche Zeitung, lebt in Berlin und in Wien.

Katrin Bettina Müller, geboren 1957 in Köln, lebt seit 1983 in Berlin und schreibt über Bildende Kunst, Tanz und Theater. Seit 2003 Redakteurin der Kulturredaktion der taz (die tageszeitung).

Heiko Ostendorf, Jahrgang 1974, arbeitet als Journalist und Kulturmanager. Ist in Münster geboren und hat in Osnabrück Literaturwissenschaft und Theologie studiert. Er schreibt für mehrere Kulturredaktionen von Tageszeitungen in der Region, organisiert Kulturveranstaltungen und lebt in Münster.

Jukka-Pekka Pajunen, geboren 1961 in Lahti, Finnland. Studium der Germanistik an der Univerität Vaasa in Finnland, lebt in Helsinki. Literarischer Übersetzer ins Finnische, Mitglied der künstlerischen Leitung des Tampere Theater Festivals, literarischer Berater des Stadttheaters Turku.

Tomo Mirko Pavlovic ist Jahrgang 1971 und ein in Stuttgart lebender Journalist und Autor.

Christian Rakow, geboren 1976 in Rostock, lebt und promoviert in Berlin und Münster. Schreibt regelmäßig für Theater heute und nachtkritik.de.

Gordana Vnuk, künstlerische Leiterin des von ihr 1987 gegründeten Eurokaz Festivals in Zagreb (www.eurokaz.hr). Sie studierte Vergleichende Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft und Anglistik an der Philosophischen Universität Zagreb und war als Dramaturgin sowohl an Nationaltheatern wie auch in der Freien Szene Ex-Jugoslawiens und anderer Länder tätig. Von 1996 bis 1999 hatte sie die Leitung des Theaters am Chapter Arts Centre Cardiff inne, von 2001 bis 2007 war sie Intendantin von Kampnagel Hamburg.

Georg Weinand, seit 2006 Dramaturg am DasArts/Amsterdam. Studium der Philosophie in Louvain-La-Neuve in Belgien sowie der Theaterwissenschaft und der deutschen und englischen Literatur in Köln. Seine Arbeit am Theater begann er als Assistent von Marcel Cremer, dessen "Autobiographisches Theater" er mit entwickelte. Er war Assistent von George Tabori und Dimiter Gotscheff, arbeitete zwischen 1996 und 2001 mit Wim Vandekeybus und war u.a. Dramaturg für HOI (Théâtre Vidy Lausanne) von Metzger/Zimmermann/de Perrot. Er ist Mitgründer von Les Ballets du Grand Maghreb, wurde 2005 künstlerischer Direktor von TOR und arbeitete als freier Journalist und Tanz- bzw. Theaterkritiker.

Karen Witthuhn, 1969 geboren in Slough, UK, Studium in Berlin, Bath und Bristol, seit 1995 als Regisseurin, Dramaturgin, Produktionsleiterin für Stadttheater, freie Gruppen und das internationale Festival THEATERFORMEN tätig. Seit 2000 auch freie Übersetzerin vor allem von Theatertexten und -stücken sowie Drehbüchern, lebt in Berlin.

Irina Wolf, 1962 in Bukarest geboren. Nach Abschluss ihres Informatikstudiums kam sie 1988 mit einem Herder-Stipendium nach Wien. 1993 wechselte sie in den Handelsbereich, hält weiterhin engen Kontakt mit Rumänien. Seit 2007 schreibt sie für die rumänische Kulturzeitung Observator Cultural, und sie ist freie Mitarbeiterin bei der österreichischen online-Kulturzeitschrift Aurora-Magazin.