Freitag, 14. Dezember 2018
 

Podcast Spielstätten

letzte kommentare

dank

| Drucken |

Kurzinfo Mission:London

Rückständig, korrupt und faul? Als neuer Botschafter in London ist Varadin Dimitrov auserwählt, das Image Bulgarien im Westen zu verbessern. Was er vorfindet, als er drei Tage früher als geplant seinen Dienst antritt, macht ihm allerdings klar, dass viel Arbeit auf ihn wartet.

Der Koch liegt im Clinch mit seiner Frau, ein verkaterter Provinzbürgermeister setzt das Badezimmer unter Wasser, Abfallberge stapeln sich, und der alte Botschafter will den Posten nicht räumen. Varadin Dimitrov sucht die Hilfe einer PR-Agentur, die ihm Zugang zur High-Society verspricht. Bei allen Bemühungen muss er bei den Oberen in Sofia auch noch Eindruck hinterlassen. Alek Popovs "Mission:London" spielt in komödiantischer Übertreibung mit der Öffnung des Kommunismus zum Kapitalismus, nach der sich jetzt alle ihren Platz neu suchen müssen. (sik)

Mission:London
von Alek Popov
aus dem Bulgarischen von Alexander Sitzmann

Regie: Sebastian Hirn
Bühne: Sebastian Hirn
Kostüme: Dirk Traufelder
Dramaturgie: Jürgen Popig

Mit: Nicole Averkamp, Johannes Bussler, Rosemarie Fischer, Steffen Gangloff, Laurenz Leky, Dominik Lindhorst, Sophie Lutz, Dietmar Nieder, Thomas Schneider.

Premiere am 4. September 2009, Theater Osnabrück, Theater am Domhof

zurück zur Übersicht über die Stücke